Unser zweiter erster Kindergeburtstag und noch ein tolles Rezept

Es ist einfach Wahnsinn wie schnell die Zeit mit Kindern vergeht. Gerade noch war unser Jüngster ein frisch geschlüpftes kleines Baby und auf einmal steht er vor dir, grinst dich an und läuft los. Nur ein, zwei Schritte bis er sich wieder auf die Knie sinken lässt und weiter krabbelt aber er steht und ist sichtlich stolz.

Was für ihn vielleicht nur eine kleine Distanz war, ist für Mama und Papa ein riesen Schritt. Bald wird er los laufen und dann gibt es kein Halten mehr. Dann wird er groß. Und da war es wieder, eines dieser vielen „letzte Ersten Male“ und man kann die Zeit einfach nicht anhalten. Schon merkwürdig, wie man einerseits stolz ist auf den kleinen Mann, wenn er all seinen Mut zusammen nimmt und einfach los tapst und andererseits gern sagen möchte „Nein, noch nicht kleiner Mann.“ Aber wie auch immer. Man kann es nicht aufhalten.
Sicherheitshalber hat er von uns schon mal sein erstes Laufrad geschenkt bekommen. Und auch wenn er es noch nicht fahren kann, was er ganz schön doof fand, hat er es doch schon fleißig und sichtlich stolz durchs Wohnzimmer geschoben. Und die riesen Schleife und die tollen Luftballons waren eh sein Highlight! (Wie sich das fährt und was es denn für ein Modell geworden ist verraten wir euch später in einem ausführlichen Test. )

Natürlich gab es auch was zu futtern für den Zwerg. Und damit er es auch mit seinen kleinen Händen zerpflücken konnte und genüsslich auf sich und als Geburtstagsdeko auch im Wohnzimmer verteilen konnte, haben wir uns für Muffins entschieden.

Natürlich nicht irgendwelche, sondern die vegane Variante, die übrigens wirklich überraschend lecker ist! Das Grundrezept, für die Muffins stammt aus diesem tollen Kochbuch, was ich schon vor längerem mal vorgestellt hatte. Allerdings haben wir noch ein paar Zutaten ausgetauscht.

Hier also unser (nicht ganz so kalorienarmes) Muffin-Rezept:

Rezept zuckerfreie Rüblimuffins

150g Walnüsse
300g Möhren
350g ungesüßter Apfelmus
300g Dinkelmehl
120g Datteln
eine Priese Salz
etwas Zimt
Vanillemark
2 Teelöffel Backpulver
2 Teelöffel Natron
200 ml Rapsöl

Die Walnüsse und Datteln klein hacken und mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verrühren. Zum Schluss noch die gerieben Möhren unter heben. Bei 170 Grad (Umluft) ca. 20 Minuten backen.

Fertig schaut das Ganze dann so aus:

Muffin-Etageren aus Pappe gibt es hier. Die restliche Deko ist vom Möbelschweden.

Kategorien Essen Kindergeburtstag Rezepte

über

Julia ist Näh- und DIY-Bloggerin in der Nacht und liebevolle Mama 24h 7 Tage die Woche. Sie schläft zu wenig, braucht ihre Ordnung und kommt nie zur Ruhe, weil sie ständig neue Ideen hat. Julia ist außerdem Windelüberhosen-Produzentin und hat mit Windelwürmchen ihr erstes Label gegründet. Ihre tollen Schlupfüberhosen kannst du dir auf Windelwürmchen.com anschauen. Ihren Blog findest du auf textilsucht.de. Julia und Micha sind verheiratet und haben zwei wundervolle Söhne. Die Beiden sind ihre Inspiration und ihre Motivation, manchmal aber auch ihr nervliches Ende…

1 Kommentar zu “Unser zweiter erster Kindergeburtstag und noch ein tolles Rezept

  1. Pingback: Frankenpump als Geburtstagsoutfit | Textilsucht.de

Schreib einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: