Kinderschuhe: Welche sind die Richtigen & warum?

Kinderschuhe gibt es wirklich in einer riesigen Auswahl. Viele verschiedene Modelle in allen möglichen Farben und Formen stehen in den Schuhläden. Wer die Wahl hat hat die Qual. Aber Kinderschuh ist nicht gleich Kinderschuh! Die Natur hat es so vorgegeben, dass wir meist mit zwei gesunden Füßen auf die Welt kommen. Doch leider werden oftmals bereits kleine Kinderfüße in viel zu schmale oder schlecht geformte Kinderschuhe gequetscht und viele Eltern wissen gar nicht, dass hier der Grundstein für spätere Haltungsschäden und Beschwerden durch kranke Füße gelegt wird.

Es gibt gerade für Kinder wirklich eine unglaublich große Auswahl an Schuhen.

Bevor du allerdings zu steifen und unbeweglichen Kinderschuhen aus dem Supermarkt oder vom Schuhdiscounter greifst, solltest du dir die folgenden Alternativen anschauen.

Hausschuhe für Kinder und Kleinkinder

Am besten ist es natürlich so viel wir nur irgendwie möglich barfuß zu gehen. Das versuchen wir auch umzusetzen wo es geht. Zuhause gibt es bei uns beispielsweise für alle keine Hausschuhe. Die einzige Ausnahme ist unser Mini, er trägt  Lederpuschen von HOBEA. Er läuft einfach noch nicht sicher genug auf Socken und würde sonst ständig ausrutschen.

Gummistiefel: Ja, aber bitte ohne Chemie

Wir haben sehr gute Erfahrungen mit den Gummistiefeln von Aigle gemacht. Die Stiefel sind aus Naturkautschuk und im Vergleich mit herkömmlichen Gummistiefeln sehr weich und biegsam. Das Modell Baby Flac hat für die Kleinsten einen kurzen Schafft, welcher das Laufen in Stiefeln auf jeden Fall vereinfacht. Ich wollte in diesem Frühjahr eigentlich gern auch auf Barfußgummistiefel, wie die von Vivobarefoot zurückgreifen, doch leider hat mich der Schuh nicht überzeugt. Viel zu Steif und mit einem sehr starken Geruch nach Chemie und Lösungsmitteln habe ich dann doch wieder auf die alt bewährten zurück gegriffen. Unser Mini trägt zur Zeit als Laufanfänger die Muddy Munchkin Boots von MyMayu und kommt damit sehr gut zurecht.

Winterstiefel: Wasserdicht sollen sie sein

Diese dicken Schuhe brauchen wir ja jetzt hoffentlich vorerst nicht mehr. Unser Maxi hat letzten Winter Schneestiefel von Kamik getragen. Es gibt verschiedene Modelle, allerdings sind nicht alle hundertprozentig wasserdicht. Eine gute alternative zu richtigen Winterschuhen, gerade für Laufanfänger, sind auch die Buddelschuhe von BMS.

Halbschuhe: Barfußschuhe sind eine echte Alternative

Bisher haben wir immer  Öko-Schuhe  von Waldviertler oder Bisgaard gekauft. Beide Modelle sind sehr robust und trotzdem noch mit einer relativ flexiblen Sohle ausgestattet. Mini trägt ganz weiche Lederschuhe von Behrens Lederhandwerk. Für Maxi haben wir jetzt den Barfußschuh von Wildling Shoes ausprobiert. Im Gegensatz zu konventionellen Kinder- und Sportschuhen ermöglicht das Minimalschuh-Konzept einen natürlichen Gang, und gibt Kindern damit die Freude an der Bewegung zurück.

Barfußschuh von Wildling Shoes
Barfußschuh von Wildling Shoes
Barfußschuh von Wildling Shoes
Barfußschuh von Wildling Shoes

Sandalen:

Ja das ist so Thema. Da haben wir bisher auch noch nicht das non plus ultra gefunden. Bisher waren es meist Ledersandalen von Superfit beziehungsweise lassen wir dann eben barfuß laufen wo es geht. Wildling Shoes plant eine Barfußsandale bereits für diesen Sommer. Die werden wir dann mit Sicherheit gleich ausprobieren.

Fazit

Wie du siehst, gibt es zu den herkömmlichen, meist sehr steifen und oft leider auch mit gesundheitsgefährdenden Stoffen belasteten Kinderschuhen, echte Alternativen. Und vielleicht hilft dir mein kleiner Überblick über aktuelle Kinderschuhe und Stiefel ja bei der Wahl eurer neuen Schuhe.

Fallen dir noch andere tolle Kinderschuhe ein, die ich vergessen habe? Dann freue ich mich über deinen Kommentar.

3 Kommentare zu “Kinderschuhe: Welche sind die Richtigen & warum?

  1. Hallo Julia,

    cooler Artikel, Wildling hatten wir bisher noch gar nicht auf dem Schirm. Danke für den Hinweis!

    Wir haben auch mal vor einer Weile einen Artikel über (auch) für Kinder geschrieben.
    https://www.nestingnomads.de/wir-und-unsere-schuhe-barfussschuhe-fuer-die-ganze-familie/

    Wir tragen eigentlich nur Barfußschuhe (die ganze Familie) und unser Sohn auch seit er Schuhe braucht, jetzt ist er 4,5 und hat im Moment ein paar Sole Runner und ein Paar Vivobarefoot.

    Bei Sandalen haben wir schon das zweite Modell Keen Seacamp. Die sind von der Sohle eigentlich zu starr aber immer noch besser als die meisten die wir sonst in der Auswahl hatten. Und ehrlich gesagt trägt er sie eher selten, wenn Sandalen passend sind ist er eh viel barfuß unterwegs.

    Viele Grüße

    Chris

  2. Pingback: Meine neue La Jazida Blazer Sweatjacke | textilsucht

  3. Pingback: Ich nähe unsere Draußenhosen jetzt selber! | textilsucht

Schreib einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: