Ein letztes Mal: Plötzlich abgestillt…

Hier war es in letzter Zeit ziemlich ruhig, was nicht zuletzt am Umzug in unser neues Haus lag. Mit zwei Kleinkindern ist das wirklich eine Herausforderung. Als ob es nicht eh schon chaotisch genug wäre, wenn man versucht einen vier Personenhaushalt in Kartons zu verpacken, schaffen es unsere zwei Rabauken dem ganzen noch die Krone aufzusetzen.

So ein Umzug kann ganz schön anstrengend sein… Alles was du gerade stundenlang geordnet und in Kisten sortiert hast, hat Mini innerhalb von zwei Minuten wieder ausgepackt. Maxi möchte sooooo gern beim Zusammenbauen der neuen Schränke helfen und schlägt beim Rückwand annageln ein riesiges Loch in den gerade gekauften Schrank. Wir versuchen es mit Humor zu nehmen, was bleibt uns auch anderes übrig.  😉

Trotz der sehr anstrengenden Zeit überwiegt die Freude auf das neue Heim. Endlich genug Platz für alle und ein Garten zum austoben für die Kinder. Und trotzdem bin ich gerade etwas wehmütig während ich diese Zeilen schreibe. Denn während der Umzugsphase und vier Übernachtungen bei Oma und Opa hat sich unser Mini mit 16 Monaten scheinbar endgültig abgestillt.

Obwohl ich manchmal schon ein wenig genervt davon war, dass er sein Einschlafstillen jeden Abend wirklich lautstark eingefordert hat und sich auch nachts immer noch mehrfach wieder in den Schlaf stillen musste, bin ich jetzt traurig. Traurig über das plötzliche und unvorbereitete Ende unserer Stillbeziehung. Denn ich habe die abendliche Kuschel- und Stillzeit mit ihm schon sehr sehr gern gehabt.

Noch ein letztes Mal, auf das ich mich nicht vorbereiten konnte

Und jetzt? Das Kind ist glücklich, er liegt freudestrahlend mit seinem Milchfläschchen in meinem Arm, als hätte es noch nie etwas anderes gegeben. Er schläft durch und braucht mich nachts nicht mehr. Es ist nicht so, dass ich mich über zu viel Schlaf beschweren möchte, aber irgendwie fehlt gerade etwas… Ich habe nicht nur unser altes Zuhause, in dem unsere Jungs zur Welt gekommen und wir als Familie zusammen gewachsen sind, hinter mir gelassen, sondern auch mein kleines Baby ein Stück weit loslassen müssen…

Kategorien Baby Familie Muttergefühle

über

Julia ist Näh- und DIY-Bloggerin in der Nacht und liebevolle Mama 24h 7 Tage die Woche. Sie schläft zu wenig, braucht ihre Ordnung und kommt nie zur Ruhe, weil sie ständig neue Ideen hat. Julia ist außerdem Windelüberhosen-Produzentin und hat mit Windelwürmchen ihr erstes Label gegründet. Ihre tollen Schlupfüberhosen kannst du dir auf Windelwürmchen.com anschauen. Ihren Blog findest du auf textilsucht.de.

Julia und Micha sind verheiratet und haben zwei wundervolle Söhne. Die Beiden sind ihre Inspiration und ihre Motivation, manchmal aber auch ihr nervliches Ende…

0 Kommentare zu “Ein letztes Mal: Plötzlich abgestillt…

Schreib einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: